Häufig gestellte Fragen FAQ

Wie wird die richtige Funktion einer Wägezelle überprüft?

Um die richtige Funktion einer oder mehrerer Wägezellen zu überprüfen, müssen einige Prüfungen mit einem digitalen Multimeter mit mV-Skala vorgenommen werden. Der Test muss von Fachpersonal ausgeführt werden, das die Messung mit großer Genauigkeit vornehmen kann.

Die folgenden Prüfungen sind dazu erforderlich:

Widerstandsmessung der Wägezelle mit digitalem Multimeter:

  • Die Wägezellen vom Instrument (oder von der Verstärkerkarte) trennen und sicherstellen, dass die Umgebung oder der Anschlusskasten keine Feuchtigkeitsspuren aufgrund der Bildung von Kondenswasser oder Eindringen von Wasser aufweist. Andernfalls ist die Anlage zu sanieren oder bei Bedarf auszutauschen.
  • Sicherstellen, dass der Draht für das positive Signal und jener für das negative Signal den gleichen oder einen ähnlichen Impedanzwert aufweisen, wie auf dem Datenblatt der Wägezelle angegeben (Ausgangswiderstand).
  • Sicherstellen, dass der positive Ladungsdraht und der negative Ladungsdraht den gleichen oder einen ähnlichen Impedanzwert aufweisen, wie auf dem Datenblatt der Wägezelle angegeben (Ausgangswiderstand).
  • Sicherstellen, dass zwischen dem Schirm und einem beliebigen anderen Draht der Wägezelle und zwischen den einzelnen Drähten der Wägezelle und dem Wägezellenkörper ein Isolierwert von über 20 Mohm (Megaohm) vorliegt.

Spannungsmessung der Wägezelle mit digitalem Multimeter:

  • Die Wägezelle, die überprüft werden soll, unter dem Gehäuse herausnehmen oder die Ablage des Gehäuses anheben.
  • Sicherstellen, dass die Ladungsdrähte der mit dem Instrument verbundenen Wägezelle (oder des Verstärkers) eine Spannung von 5 Vcc +/-3 % (10 Vcc +/-3 % bei LAUMAS-Instrumenten der Serie TPS/TPZ) aufweisen.
  • Das Antwortsignal der Wägezelle zwischen dem Draht für das positive Signal und jenem für das negative Signal messen, indem diese direkt am Prüfgerät angeschlossen werden, und sicherstellen, dass es zwischen 0 und +/- 0,5 mV (Millivolt) liegt.
  • Kraft auf die Wägezelle anwenden, um zu prüfen, ob es zu einem Anstieg des Signals in mV (Millivolt) kommt.